Longierkurse


In einem Logierkurs hast du die Möglichkeit vom Boden aus mit dem Pferd zu arbeiten. Es besteht zudem die Möglichkeit am Ende eines dreiteiligen Kurses die Prüfung zum Logierabzeichen abzulegen. Ein Kurs besteht in der Regel aus zwei Wochenendkursen, also vier Tagen, á vier Stunden. Ein Kurstag teilt sich in zwei Praxisphasen und einer Theorieeinheit auf. Die Teilnehmerzahl ist auf sechs Teilnehmer pro Kurs beschrängt.

Für Fortgeschrittene besteht die Möglichkeit in weiteren Logierkursen die Arbeit an der Doppellonge zu erlernen. Das Arbeiten an der Doppellonge ermöglicht es, das Pferd vom Boden aus zu Gymnastizieren und auch auf das Fahren vorzubereiten.

Die Kurse werden in unregelmäßigen Abständen, ja nach Wunsch, angeboten. Wenn Du Interesse an einem Kurs hast, dann melde Dich bei uns, so dass wir dich auf die Warteliste setzten können. Sind genug Teilnehmer für einen Kurs vorhanden, wird der Kurs ausgeschrieben.